Skip to content

Hirschbach

Hirschbach

Geschichtliches

Hirschbach - ZainhammerHirschbach ist die jüngste Gemeinde im Orteverbund. Der Lehnbrief von Wilhelm IV. Graf und Herr zu Henneberg aus dem Jahre 1547 ist die erste urkundliche Erwähnung einer Hammersiedlung an der Erle, in der das Gestein des Wetterberges verarbeitet wurde. Ende 1700 hatte sich Hirschbach zu einem ansehnlichen Dorf entwickelt, in dem es Mahlmühlen und Schneidmühlen, Schulunterricht und eine eigene Kirche gab. Mit Altendambach zusammen bildete es eine Kirchgemeinde.

Heute

Hirschberg ViaduktIn Hirschbach befindet sich das Bürgerbüro der Gemeinde St. Kilian. Hirschbach ist ein moderner Wohnort mit ca. 450 Einwohnern, hat ein attraktives neues Wohngebiet und ist Gewerbestandort mit dem Gewerbepark "Friedberg".

Der Ort besitzt eine verkehrsgünstige Lage an der L3247 und ist auch günstig über die A 73 zu erreichen. Hirschbach war bis März 2015 "Staatlich anerkannter Erholungsort". Gästenbetten in Hotels, Ferienhäusern und Privatzimmern laden zum Verweilen ein. Attraktive Ausflugsziele wie zum Beispiel der Hausberg "Adlersberg" mit Aussichtsturm, das "Stutenhaus" und vieles mehr erwarten Ihren Besuch.

Die Partnergemeinde

92275 Hirschbach/Oberpfalz (Bayern)

Hirschbachlinks

01768 Hirschbach OT von Reinhardtsgrimma (Sachsen) 

Bahnhof Hirschbach Viadukt

 

Neue Straßennamen

Hier finden Sie: neue Straßennamen